Der Hund der BaskervillesDescription

Im Spätherbst des Jahres 1889 hören der Berühmte Londoner Detektiv Sherlock Holmes und Sein treuer Chronist Dr. John Watson zum Ersten Mal von der Legende der Baskervilles grauenerregenden. Ein dämonischer Höllenhund erschreckt sterben Familie seit Urzeiten zu Tode und available Der jüngste Erbe der Linie, Sir Charles Baskerville, stirbt in jenem Jahr Voller Angst Vor den Mauern Waden A


Details & Price

This product was manufactured by Der Hörverlag.

List Price: EUR 10,95.
New Price: EUR 10,19 Only 1 left
Save 7% (EUR 0,76) by purchasing on Amazon.com
5 Stars(Read Reviews)

Buy Now on Amazon.com


3 Antworten zu “Der Hund der Baskervilles”

  1. Das Buch finde ich sehr gut, wie alle Sherlock Holmes-Bücher, allerdings war ich enttäuscht, als ich die Übersetzung sah.
    (Watson und Sherlock Holmes duzen sich beispielsweise.)

    Da ich mir den Kindle gekauft hatte, um meine Büchersammlung wegen Platzproblemen zu reduzieren, bin ich deswegen hier nicht 100%ig begeistert.

    Ich habe gar nicht darüber nachgedacht, sondern nur den Titel gesehen.
    Wenn ich es hätte, hätte ich mir vermutlich denken können / müssen / sollen, dass der Insel-Verlag das Copyright auf seine eigene Übersetzung hat, welche ich sehr gut finde.

    Also: Falls jemand mit dem Gedanken spielt, wie ich, Platz abzubauen, am besten erst mal reinlesen, um zu sehen, ob diese Übersetzung ebenfalls den Ansprüchen genügt.

    2 Sterne sind vielleicht eine sehr strenge Bewertung, aber ich wollte, dass jemand über diese Rezension „stolpert“, um diese Bemerkung sehen…

  2. Die vom Inselverlag 2007 (Taschenbuch) herausgebrachte Reihe kürzt nicht auf Jungendbuch herunter sondern versucht, dem Original zu entsprechen. Nur noch als Taschenbuch erhältlich und optisch erkennbar am weißen Einband mit schwarzen Zeichnungen. Das bedeutet, man trifft einen Helden mit Ecken und Kanten. Der Verfärbungen an seinen Händen von den vielen chemischen Experimenten hat. Der Kokain nimmt und „nur“ Wissensbereiche kultiviert hat die für seine Recherchen nützlich sind. Im Gegensatz zu den gerade kursierenden Kinofilmen ist er zwar des Nahkampfs fähig aber kein Actionheld, und das ist auch gut so! Wer das Original will, muss es lesen!

    Sir Arthur Conan Doyle entführt uns ins atmosphärische London um 1900. Vom Regen glänzendes Kopfsteinpflaster im Dämmerlicht. Pferdegetrappel von fahrenden Kutschen hallt durch die Gassen. In der Nacht zwielichtige Beleuchtung durch die viktorianischen Straßenlaternen…

Schreibe einen Kommentar